Download Free Designs http://bigtheme.net/ Free Websites Templates
Bagan

Gesundheit

Die häufigsten Beschwerden, die den Besuchern auf Myanmar Reisen zu schaffen machen, haben ihren Ursprung in der Hitze, in Klimaanlagen und der Ernährung sowie kleineren Missgeschicken beim Trekking.

Bunte Schirme als Sonnenschutz
Bunte Schirme als Sonnenschutz

Gegen die Hitze helfen eine Kopf-Bedeckung, ein T-Shirt unter dem Hemd, sowie reichlich Wasser, jedoch niemals Leitungswasser. In Myanmar sieht man viele Einwohner mit Regenschirmen auf den Straßen, die gegen die Sonne schützen.

Auch wenn die Versuchung noch so groß ist: Klimaanlagen sollten auf etwa 23 bis 25 Grad Celsius eingestellt werden, um Erkältungen vorzubeugen. Lediglich beim ersten Herunterkühlen eines Zimmers sollte man diese auf Maximalleitung einstellen. Vor allem nachts sind 25 Grad genau richtig.

Straßenstände sind zu meiden, will man nicht die nächsten Tage mit Magen-Darm-Infektionen im Bett zubringen. Tendenziell sind Speisen und Getränke in gut besuchten (und gehobenen) Hotels und Restaurants gefahrlos zu genießen. Dem gegenüber steht aber nicht die ausdrückliche Warnung, pauschal sämtliche Beer und Barbeque Stations und Restaurants zu meiden. Wer wagt, gewinnt:

  • Trinken Sie Flaschenwasser, niemals Leitungswasser!
  • Nutzen Sie im Notfall gefiltertes, desinfiziertes oder abgekochtes Wasser!
  • Nutzen Sie unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen Trinkwasser!
  • Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern!
  • Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände, oder nutzen Sie Desinfektions-Gel!
  • Schälen Sie Obst und Gemüse oder waschen/ kochen Sie es mit Trinkwasser!

Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Es ist sehr wichtig, sich vor allem während der Abenddämmerung vor Mücken zu schützen, denn diese können Malaria und Dengue übertragen, insbesondere bei Reisen während der Regenzeit und in abgelegene Regionen. Zu diesem Zweck sollte man sich ein wirksames Mückenschutzmittel mitbringen.

– Anzeige –

Myanmar

Wiedersehen mit Burma
16 Tage Kulturreise

  • Perfekte Reise für den zweiten Besuch in Myanmar
  • Übernachtung direkt am Golden Rock
  • Einfache Wanderungen im tropischen Wald
ab 3350 EUR

Über Tobias Esche

Der studierte Südostasienwissenschaftler, dessen Großeltern schon in Myanmar lebten, lernte die Sprache Myanmars und arbeitete im Rahmen eines Forschungsprojekts in Myanmar. Es folgten weitere Veröffentlichungen wie zum Beispiel der Reiseführer „Myanmar- Unterwegs im Land der weißen Elefanten“, erschienen beim Trescher Verlag. Tobias Esche lebt und arbeitet in Yangon.

Siehe auch

Flüge nach Myanmar

Flüge ab Europa führen zumeist über eines der Drehkreuze im Nahen Osten, bevor man nach ...