Download Free Designs http://bigtheme.net/ Free Websites Templates

Im Land der goldenen Pagoden – Ein Reisebericht aus Myanmar

By Tobias Esche

www.sachsen-anhalt-tourismus.de

Referent: Horst Rudolph

Myanmar, das alte Burma, war durch die Militärdiktatur jahrelang isoliert, heute können einige Landesteile bereist werden. Phantastische Landschaften, eine Vielzahl von Völkern mit unterschiedlichen Kulturen und die einzigartige Tier-und Pflanzenwelt lässt keinen Reisenden unbeeindruckt. Besonders die Natur- und Kulturlandschaft des Inle-Sees mit den schwimmenden Gärten und den weltweit einmaligen Einbeinruderern oder Bagan mit seinen unzähligen buddhistischen Heiligtümern‘ die neben Angkor in Kambodscha zu den bedeutendsten architektonischen Zeitzeugen in Südostasien gehören, werden zu einem unvergesslichen Erlebnis. Öffentliche Vortragsveranstaltung der IG Ornithologie und Naturschutz Quedlinburg

Mittwoch, 14.10.2015 19:00

Der Beitrag Im Land der goldenen Pagoden – Ein Reisebericht aus Myanmar erschien zuerst auf Netzwerk-Myanmar.

Über Tobias Esche

Der studierte Südostasienwissenschaftler, dessen Großeltern schon in Myanmar lebten, lernte die Sprache Myanmars und arbeitete im Rahmen eines Forschungsprojekts in Myanmar. Es folgten weitere Veröffentlichungen wie zum Beispiel der Reiseführer „Myanmar- Unterwegs im Land der weißen Elefanten“, erschienen beim Trescher Verlag. Tobias Esche lebt und arbeitet in Yangon.
Im Land der goldenen Pagoden – Ein Reisebericht aus Myanmar
Im Land der goldenen Pagoden – Ein Reisebericht aus Myanmar

Siehe auch

Im Land der goldenen Pagoden – Ein Reisebericht aus Myanmar

By Tobias Esche Videobeitrag hier Die Hauptstadt erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei Touristen, aber auch ...