Startseite / Reiseberichte / Myanmar | Goldenes Land
  • Zu Besuch bei den Chin

  • Älteste und längste Teakholz-Brücke der Welt – die U-Bein-Brücke

  • Großer stehender Buddha im Ananda-Tempel in Bagan

  • Ballonfahrt über das Pagodenfeld von Bagan

  • Junge Mönche in Myanmar

  • Schirmmanufaktur in Bagan

  • Elefantenprozession in Myanmar

  • An der Shwedagon im Abendlicht

  • Die Shwe Phone Pwint Pagode in der Nähe des Inle-Sees

  • Burmesisches Portrait

  • Begegnung im Tempel

  • Burmesisches Portrait

  • Burmesisches Portrait

  • Eine Frau der Chin mit traditioneller Gesichtstätowierung

  • Burmesisches Portrait

  • Burmesisches Portrait

  • Ballonfahrt über Bagan

  • Burmesisches Portrait

Myanmar | Goldenes Land

Myanmar, das ehemalige Burma, wird nicht umsonst als „Goldenes Land“ bezeichnet. Goldene Pagoden, goldenen Felder und goldiges Lächeln. Ich hatte das Riesenglück und konnte das Ballon-Festival am Inle-See erleben und nach einer extrem abenteuerlichen Überlandfahrt nach Indien auch das Hornbill-Festival im Nagaland. Ich traf ehemalige Kopfjäger, Padaung-Damen mit schweren Halsringen und Chin Frauen mit Gesichts-Tattoos, welche auch noch Nasenflöte spielten.

Ich erkundete das riesige Pagoden-Areal von Bagan mit dem Mountain-Bike, wanderte auf den Gipfel des Mt. Victoria, ruderte mit den Einbein-Ruderern am Inle-See und suchte nach den seltenen Irrawaddy-Delfinen. Das Erlebte konnte man dann bei spektakulären Sonnenuntergängen Revue passieren lassen. Ich bin zurück mit jeder Menge neuer Reise-Ideen im Gepäck und unvergesslichen Eindrücken. Doch seht vorab selbst…

Euer Thomas Kimmel