Download Free Designs http://bigtheme.net/ Free Websites Templates

Erzieherin im Ruhestand hilft armen Kindern

By Tobias Esche

Augsburger Allgemeine – 26. September 2015

Christine Kießling aus Ottmarshausen gibt ihr berufliches Wissen in Myanmar weiter. Von Sigrid Wagner.

Es ist ein weiter Weg von Ottmarshausen nach Myanmar, dem früheren Burma oder auch Birma, denn rund 7800 Kilometer Luftlinie liegen dazwischen. Nähme man den Landweg, müsste man etwa 12000 Kilometer zurücklegen, bis man in dem südostasiatischen Staat ankommt, dem Land, das an Thailand, Laos, die Volksrepublik China, Indien, Bangladesch und an den Golf von Bengalen grenzt….

Die Kinder freuen sich über die Holzlaufräder. Handwerker vor Ort bauen sie den mitgebrachten Mustern nach. Bild: Augsburger Allgemeine/Christine Kießling.

Der Beitrag Erzieherin im Ruhestand hilft armen Kindern erschien zuerst auf Netzwerk-Myanmar.

Über Tobias Esche

Der studierte Südostasienwissenschaftler, dessen Großeltern schon in Myanmar lebten, lernte die Sprache Myanmars und arbeitete im Rahmen eines Forschungsprojekts in Myanmar. Es folgten weitere Veröffentlichungen wie zum Beispiel der Reiseführer „Myanmar- Unterwegs im Land der weißen Elefanten“, erschienen beim Trescher Verlag. Tobias Esche lebt und arbeitet in Yangon.
Erzieherin im Ruhestand hilft armen Kindern
Erzieherin im Ruhestand hilft armen Kindern

Siehe auch

Erzieherin im Ruhestand hilft armen Kindern

By Tobias Esche Handelsblatt – 11. Mai 2017 Der Fahrdienstleister Uber ist nun auch in ...